Frühere Veranstaltungen

Die bewegten fünfziger Jahre in Butzbach
Eine Kleinstadt zwischen Panzern und Petticoats. Antje Sauerbier referiert im „Museum am Mittwoch“

Am 17. Juli 2013 um 15.00 Uhr lädt das Museum Butzbach zu einem weiteren Vortrag in der Reihe „Museum am Mittwoch“ ein. Dieses Mal stehen die fünfziger Jahre in Butzbach auf dem Programm. Die Referentin Antje Sauerbier nimmt ihre Zuhörer mit auf eine Zeitreise in das spannende Jahrzehnt, das gekennzeichnet ist von Wiederaufbau und wirtschaftlichem Aufschwung. Aus den Ruinen kämpft sich das Land zurück ins Leben. Gegen Ende des Jahrzehnts ist ein bescheidener Wohlstand auf breiter Basis erarbeitet, die Vergangenheit ruht und die Deutschen „sind wieder wer“.Dem heraufziehenden Kalten Krieg zum Trotz entwickelt sich ein neues pulsierendes Lebensgefühl – auch in Butzbach. Die Heiterkeit kehrt zurück mit einem peppigen Design und neuen Materialien. Fröhlicher Nippes und allerlei Kitsch versinnbildlichen die pure Lebenslust, den Spaß am Feiern und dem Genuss des Augenblicks.Von alledem nimmt sich die Stadt am Schrenzer nicht aus. Butzbach – eine typische Kleinstadt im Nachkriegsdeutschland – dient als Kulisse für die kleinen und großen Themen dieser bewegenden und bewegten Zeit: Integration von Vertriebenen und Flüchtlingen, quälende Wohnungsnot und expansive Bautätigkeit, Besatzung und Garnison, zunehmender Verkehr auf überlasteten Straßen, modernes Freizeitverhalten zwischen Germania Lichtspiele und Tanz auf der Wilhelmshöhe, die Frau behütet von Familie und Hausfrauenverein, wirtschaftliches Aufblühen von der neuen Fleischerei-Filiale bis hin zum Einzug der Atomkerntechnik bei der Pintsch Bamag AG in Butzbach.Die Referentin zeigt eine Fülle von Bildmaterial und entwickelt ein authentisches Bild der Zeit. Sie beendet ihre Ausführungen mit einem Ausblick auf das neue Jahrzehnt, dem sie sich mit einem eigenen Beitrag widmet: Alle Interessierten sollten sich also schon jetzt den 28. August um 15.00 Uhr vormerken, wenn es wieder heißt „Museum am Mittwoch“ – dann mit dem Thema „Hippies, Hochhäuser, Hausberg-Radar ! Butzbach in den sechziger Jahren“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok